Tiny Weddings: Klein aber Oho

Tiny Weddings: Klein aber Oho

Den großen Tag ganz klein feiern? Im Zuge der Corona Pandemie gab es auch in Sachen Hochzeit viele Einschränkungen, besonders was die Anzahl der Gäste betraf. Durch die Kontaktbeschränkungen sahen sich viele Paare gezwungen, die Hochzeitsfeier entweder zu verschieben oder an die gegebenen Auflagen anzupassen. Doch dass aus der Not auch eine Tugend werden kann, zeigt sich durch den momentanen Boom der sogenannten Tiny Weddings.

Was ist eine Tiny Wedding?

Eine große Hochzeit mit vielen Gästen? Davon träumen die meisten Brautpaare und auch wenn eine pompöse, ausladende Feier sicherlich ihren Reiz hat, geht der Trend gerade in eine andere Richtung. Viele wünschen sich heutzutage eine kleine, intimere Hochzeit, um sich im engsten Kreis von Freunden und Familie das Ja-Wort zu geben. Eine Tiny Wedding, sprichwörtlich eine „winzige Hochzeit“, oder auch Micro-Wedding beziehungsweise Minihochzeit genannt, bezeichnet eine Hochzeit mit nicht mehr als 20-50 Gästen, statt der auf traditionellen Hochzeiten oftmals über 100 Anwesenden. Anstelle eines großen Events, stehen bei einer Tiny Wedding das Brautpaar und dessen engste Freunde und Familienmitglieder im Mittelpunkt. Dadurch bekommt die Feier einen sehr intimen und besonderen Touch.

Die Vorteile einer Tiny Wedding

Weniger Gäste – mehr Budget

Weniger ist mehr. In diesem Fall wortwörtlich, denn ein großer Vorteil bei einer kleinen Hochzeit ist das Budget. Je weniger Gäste Sie einladen, desto mehr Budget steht Ihnen zur Verfügung, welches Sie viel bewusster investieren können. Eine Tiny Wedding macht es möglich, sich eine extravagante Location mit hochwertiger Dekoration auszusuchen, sich einen teuren Fotografen zu leisten oder ein ausgefallenes 5-Sterne Menü zu servieren. Vielleicht planen Sie sogar eine Reise zusammen mit Ihren Gästen. Natürlich können Sie einen Teil des größeren Budgets auch für Ihre ganz persönlichen Zwecke nutzen und sich vielleicht den Traum von einem Designer Brautkleid ermöglichen. Eine Tiny Wedding setzt auf Qualität statt Quantität!

Mehr Planungssicherheit und Flexibilität

Tiny Weddings haben sich gerade in den Jahren der Coronapandemie als gute Alternative zu einer großen Hochzeit erwiesen, um die Feier trotz der erschwerten Bedingungen stattfinden lassen zu können. Aber auch im Falle von schlechtem Wetter oder anderen unvorhergesehenen Planänderungen, macht eine Tiny Wedding es deutlich leichter, auf mögliche Veränderungen der Rahmenbedingungen zu reagieren.

Ganz entspannt mehr Zeit für Sie und Ihre Gäste

Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist sicherlich auch der Aufwand. Eine ausladende Hochzeit mit vielen Gästen muss sorgfältig und rechtzeitig geplant werden und kann unter Umständen in Stress ausarten. Viele Brautpaare bemerken nach einer großen Hochzeit, dass die Vorbereitungen sehr nervenaufreibend waren und sie am großen Tag kaum Zeit hatten, mit all ihren Gästen zu reden. Bei einer Tiny Wedding gestaltet sich sowohl die Planungsphase als auch die Hochzeit selbst als deutlich weniger stressig. Sie können jedem einzelnen Gast Ihre Aufmerksamkeit widmen und so mit Ihren engsten Freunden und Familienmitgliedern die Trauung ganz bewusst als Gemeinschaft erleben.

Mehr Raum für Individualität

Eine Tiny Wedding ermöglicht es Ihnen, Ihre Hochzeit zu einem ganz persönlichen Event für Sie und Ihre Gäste zu machen. Durch den kleineren Rahmen können Sie ganz individuelle Noten bei der Dekoration und auch bei Gastgeschenken einbringen. Statt einer großen Menge identischer Gastgeschenke, haben Sie bei einer Tiny Wedding die Möglichkeit, jedem Gast ein persönliches Geschenk zu machen und so Ihre Wertschätzung für jede Person auszudrücken. Sie können bei einer kleinen Hochzeit sehr viel leichter sowohl Ihre eigenen Vorlieben als auch die Ihrer Gäste berücksichtigen und alle Anwesenden mit einbeziehen – sei es, in Sachen Unterhaltung oder auch bei Aktivitäten wie dem Hochzeits-Fotoshooting. Vielleicht haben Sie auch Lust auf eine Motto Hochzeit? Im kleinen Kreis gestaltet sich diese als deutlich einfacher in der Umsetzung.

Was es bei der Umsetzung einer Tiny Wedding zu beachten gilt

  • Halten Sie die Gästeanzahl klein

Das A und O bei einer Tiny Wedding ist es natürlich, die Gästeanzahl gering zu halten. Ihre Hochzeit sollte die Grenze von maximal 50 Gästen nicht überschreiten, damit Sie die Vorteile einer Tiny Wedding wirklich ausnutzen können. Sie müssen sich also gut überlegen, wen Sie auf die Gästeliste setzen möchten.

  • Nutzen Sie den kleinen Rahmen aus

Durch die reduzierte Gästeanzahl und das damit erhöhte Budget stehen Ihnen mehr Möglichkeiten in Sachen Location und Verpflegung zur Verfügung als bei einer großen Feier. Dementsprechend sollte die Planung auch im Hinblick darauf erfolgen und die Qualität im Vordergrund stehen.

  • Die Feier genießen

Machen Sie mit einer Tiny Wedding ein unvergessliches Erlebnis aus Ihrem großen Tag! Der kleine Rahmen sorgt für eine entspannte und intime Atmosphäre, in der das Brautpaar und deren wichtigsten Personen im Mittelpunkt stehen. Wofür Sie sich auch in Sachen Location und Ablauf entscheiden – eine Tiny Wedding macht Ihre Hochzeit zu einem individuellen und authentischen Erlebnis, das sicher im Gedächtnis bleibt.

Leave a Reply

Sperrung
der Okerbrücke

Ab KW38
19.09.2022

Sperrung Okerbrücke Wöltingerode