Blumen, Blumen und nochmals Blumen

Blumen, Blumen und nochmals Blumen

Blumen-Hochzeit gewünscht? Tipps und Ideen für den floralen Traum

Instagram, Pinterest und Co. machen es vor: Die richtigen Pflanzen verleihen der Feier ein einzigartiges Flair und sorgen für eine Blumen-Hochzeit. Doch was im Netz so schön aussieht, bedarf viel Vorbereitung. Was beim Thema Hochzeitsfloristik beachtet werden sollte, erfahren Sie hier.

Den richtigen Floristen/ die richtige Floristin wählen

In dem Blumenladen um die Ecke zaubert man Ihnen immer wunderschöne Sträuße für Ihr Wohnzimmer? Das bedeutet leider noch lange nicht, dass dieses Geschäft auch das Richtige für die Blumen auf Ihrer Hochzeit ist. Informieren Sie sich vorab im Netz über renommierte Hochzeitsfloristen und Floristinnen in Ihrer Nähe, vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch und prüfen Sie genau, wie viel Erfahrung sie wirklich haben. Lassen Sie sich Fotos aus dem Portfolio zeigen und überlegen Sie, ob die Arbeiten Ihrem Stil und Ihren Vorstellungen entsprechen. Es kann hilfreich sein, auch selbst Beispielfotos als Inspiration zum Beratungsgespräch mitzubringen, um Ihre Vorstellungen zu visualisieren. Hier gilt:

  • Spätestens drei bis vier Monate vor der Hochzeit sollte der Florist oder die Floristin feststehen
  • Etwa vier Wochen vor dem großen Tag sollte die Blumenhandlung wissen, welche Blumen sie tatsächlich bestellen muss

Ein Deko-Konzept für die Hochzeits-Blumen erstellen

Steht der Florist oder die Floristin fest, muss man sich für einen Stil entscheiden, der sich möglichst wie ein roter Faden durch die Hochzeit zieht. Mögen Sie es eher klassisch-romantisch, knallbunt oder modern? Sollen die Blumen das farbgebende Element Ihrer Hochzeit sein oder sich eher dezent in das Gesamtbild einfügen?

Wichtig ist, dass die Menge der Blumendeko perfekt an die Größe des Festsaals angepasst ist. Pompöse Centerpieces machen nur in einem großen Festsaal Sinn. Bei einer rustikalen Hochzeit im Freien kann man Wildblüten wählen. Außerdem sollten die Blumen des Brautstraußes auch zum Stil des Brautkleides passen. Auf den Hochzeitseinladungen können Blumen auch bereits eine Rolle spielen.

Beliebte Hochzeits-Blumen und ihre Bedeutung

Saisonal statt hohe Preise

Setzen Sie auf saisonale Pflanzen: Pfingstrosen sind im Mai oder Juni wunderbare Hochzeitsblumen! Im September ist die Verwendung allerdings schwierig. Hat eine Blumensorte gerade keine Saison, kostet diese gerne das Doppelte oder sogar das Dreifache als zur Hauptblütezeit. Es empfiehlt sich deshalb, saisonale Blumen zur Hochzeit zu wählen. Es gibt allerdings auch eine Reihe von Blumen, die ganzjährig relativ leicht zu bekommen sind und einen konstanten Preis haben: Dazu gehören unter anderem:

  • Gerberas
  • Nelken
  • Orchideen
  • Rosen
  • Chrysanthemen
  • Schleierkraut

Beliebte Hochzeits-Blumen und ihre Bedeutung

Rosen sind die wohl klassischsten Hochzeitsblumen überhaupt und vor allem bei Romantikern beliebt, da sie für die Liebe stehen. Je nach Farbe variiert die Symbolik. Während die rote Rose für Leidenschaft und Begierde steht, drücken weiße Rosen eher Unschuld und Treue aus.

Pfingstrosen, ähnlich wie die “normalen” Rosen, stehen auch für Liebe und symbolisieren weibliche Schönheit. Dieser Blume wird seit der Antike eine heilende Wirkung zugeschrieben. Auch im Christentum steht sie für Heil und Geborgenheit.

Lilien tragen die unterschiedlichsten Bedeutungen in sich: Zum einen stehen sie für Sinnlichkeit, Würde und Eleganz. Insbesondere im christlichen Glauben gelten sie als Symbol für Reinheit, Unschuld und Liebe. Andere Auslegungen besagen, dass sie für Einheit, Weiblichkeit oder Vergänglichkeit stehen.

Eukalyptus ist mehr als nur ein Trendgewächs. Ihm wird nachgesagt, gegen negative Energie zu wirken und eine reinigende Wirkung zu haben.

Orchideen sind die Blumen der Fruchtbarkeit, Begierde und Bewunderung für die Schönheit. Weiße Orchideen stehen für Reinheit und Anmut.

Die perfekten Blumen für den perfekten Tag

Um die passenden Blumen für Ihre Hochzeit zu finden, ist es wichtig, sich auf einen durchgehenden Stil zu einigen und die Pflanzen danach passend auszuwählen. Generell gilt aber, dass saisonale Blumen kostengünstiger sind und es viele Arten gibt, welche auch ganzjährig blühen, wie bspw. Rosen oder Orchideen.

Die Blumen sollten auf jeden Fall wie ein roter Faden in die Hochzeitsplanung integriert werden und an die Raumgröße sowie das Brautkleid abgestimmt werden. Auch bei den Einladungen kann bereits mit ihnen gearbeitet werden!

Leave a Reply

Sperrung
der Okerbrücke

Ab KW38
19.09.2022

Sperrung Okerbrücke Wöltingerode